Über

So meine Lieben, los gehts ! Damit ihr auch stets auf dem Laufenden seit werde ich regelmaeßig bloggen, zumindest habe ich das geplant und werde es versuchen. Also... Lasst euch ueberraschen, das ist naemlich genau das,was ich auch tun werde! L&K Sarah

Alter: 28
 


Werbung




Blog

weiter gehts...

Namaskara,

 

so nachdem wir also in diesem flur vor den zimmern, mit den 3 maennlichen Indern standen bekamen wir unsee zimmer gezeigt. jenny und ich bekaen einen raum mit 6 aneinander gereihten betten einem stehklo, keiner dusche und einem waschbecken ohne wasser. als willkommensgruss gabs einen benutzten rasierer in der dusche. dominik bekam ein zimmer mit 20 betten \, herunterfallender decke und benutzten spritzen im waschbecken. Da wir ihn nicht alleine schlafen lassen wollten zog er sobald die maenner weg waren zu uns. die betten ... ein brett mit laken. das laken... wurrde warscheinlich noch nie gewaschen. decken?? ahhh... soll ich lachen ? oder doch eher weinen?

LASS DEN EUROAER IN EUROA!

an schlafen war die nacht nicht zu denken. Hunde kaemppfe im Hof ! und eine laustaerke, als ob die Autos einem ins Zimmer fahren. und das gehue ! warum huen die so viel !??

am morgen lernten wir dann die anderen kennen insgesamt sind wir sieben leute. 6 maedels und 1 junge zwischen 18 und 58. die stimmung ist .. schwierig. unsere 58 jaehrige ist lehrerin und zwar so ne richtige. laesst sich also nicht nehmen gleich mal loszumeckern.

auf dem weg zur organisation seh ich auch gleich meine erste kuh auf der strasse ! die laufen da einfach rum !! unglaublich ! der verkehr? naja der staerkere und schnellere siegt. Giri unser boy fuer alles spricht kaum englisch bring uns aber ueberall sicher hin. so auch gleich mal zu unserer ersten Busfahrt.

bin ich ein tier im zoh ? so fuehlt man sich . jeder schaut einen an, manche lachen, andere wollen ein foto mit einem, kinder wollen einen nur anfassen. touristen da wo wir sind?? NEIN! ich wollte indisch leben? das tu ich jetzt.

Heute ist der 21. und es sind schon fast 4 tage rum.

heute bin ich angekommen, so richtig. es ist erstaunlich, denn obgleich der erste abend erschrecken war, fuehle ich mich zuhause. ich komme mir nicht fremd vor. es fuehlt sich gut und sicher an.

wir sind heute von bangalore nach mysore gefahren. 3 stunden . hier bleiben wir 2 tage und dann gehts zurueck nach bangalore. hier ist es gleich ganz anders. wir waren sightseeing machen und  auf einen indischen markt. Yeshtu das kann ich schon, bedeutet wie viel ? aslo auch wieviel kostet das. neben Illa = Nein , das wichtigste wort fuer uns.

Das Essen ist schon scharf! Und das mit den Haenden essen gestaltet sich auch noch schwierig. aber wir ueben fleissig. hautbesatandteil ist reis. der wird kombiniert mit allen moeglichen sossen. reden waehrend dem essen ? nein. hinstzen, essen, aufstehn, gehn.

so der internet shop will schliessen.

wies weitergeht? ich denk ich schreib samstag wieder oder vielleicht auch sonntag.

Hogi baruve! Tschuess.

21.6.12 18:17, kommentieren

Werbung


Geh mal Indisch !

Namaskara!

bedeutet Hallo auf Kanaada, das ist die Sprache die hier in Bangalore alle sprechen. 

Aber erst mal von anfang an! 

Schon gleich am Flughafen habe ich Domimik und Jenny kennengelernt, die beide auch in meinem Projekt arbeiten. Bis zum check in dachte ich noch dass bestimmt einige Deutsche im flugzeug sein werden... aber... neee... das war falsch gedacht, Als unser Flug dann mit einiger Verspaetung losging war gaaanz schnell klar dass wir wohl die drei einzigen deutschen auf dem weg nach Dehli sind. Wir hatten natuerlich Plaetze durchs ganze Flugzeug verteilt! Rechts neben mir eine aeltere indische Frau und links erstmal noch frei. das blieb aber nur bis kurz vor abflug so denn ploetzlich steht neben mir ein wirklich huebscher, junger Inder in Pilotenuniform und setzt sich neben mich. Fast wie sharu khaan !! und soooooo nett! Haett ich echt nicht gedacht! der flieger kam von chicago und er war pilot von chicago bis frankfurt. wir habn emails getauscht und er meinte ich soll mich doch melden wwenn ich mal nach mumbai komme !! Der Pilot! Hothothot!

Scharfes essen?? mann und wir\e scharf . hatten veger\tarisches menue auf dem hinflug und da war so ein gemuese und da lag was drauf was wie ne bohne aussah ! Naja, was ich erst bemerkta als ich sie im mund hatte war dass es eine gruene peperoni war !! ahhhhh ! soo scharf ! mein ganzer mund war verbrannt ! und ich konnte mir doch wegen meinem piloten nichts anmerken lassen! eieie ich sags euch ! 

das umsteigen war dann echt ziemlich stressig! mussten rennen ! habens dann aber ncioh geschafft ! um 12 uhr nachts sind wir dann in bangalore airport angekommen ! dort wurden wir dann von einem sehr wortkargen taxifahrer abgeholt und eine stunde zum hotel gefahren. taxi fahren ??? das ist wir achterbahn ohne gurt ! ein schlagloch am anderen und verkegehrsregeln ?? fehlanzeige ! dauer ein gehupe !! 

Hotel ?? wir wurden in die hinterste ecke bangalores gebracht, vor dem hotel ca 6 glaeffende strassenhunde, der taxifahrer klopft am gitter, das die tuer darstellt, der wachmann liegt ayf dem boden und schlaeft, braucht eine weile bis er wach ist. im lastenaufzug nach oben. drei indische maenner stehen auf dem flur und klopfen au\n eine tuer aber keiner macht auf. da seuen die anderen drinnen... unsere zimmer ??? 

 

mehr gibts naechstes mal  ! muss los !! rechtschreibung ?? geh erst mal indisch !!

1 Kommentar 20.6.12 10:26, kommentieren